Es gibt viel zu sehen ...

Welche Kunstlinse ist die richtige?

Seit dem 01. Januar 2012 können auch gesetzlich-versicherte Patienten bei der Operation des Grauen Stars die für sie am besten geeignete Kunstlinse auswählen, und so auch am medizinischen Fortschritt wie ein Privatpatient teilnehmen. Die Krankenkasse trägt - im Gegensatz zu früher - die Kosten, die bei einer Standardoperation des Grauen Stars angefallen wären, in voller Höhe, so dass der Patient selbst nur die Mehrkosten der Linse, sowie der damit verbundenen ärztlichen Leistung zu tragen hat. Daher implantieren wir heute die Standardlinse nur noch in wenigen Fällen.

Wir bieten unseren Patienten eine große Anzahl an verschiedenen Linsen, verschiedenster Hersteller: unter anderem Symphony von Abbott, Pan-Optix von Alcon, Acri Lisa Tri von Zeiss oder auch Acrysof IQ von Alcon.

Einige der bewährten Linsen im überblick:

Premiumlinse "Blaufilter" mit besserem Kontrastsehen

Diese Linse zeichnet sich neben der Einstärken-Funktion über einen besonderen Lichtfilter aus: Verschiedene Studie weisen darauf hin, dass Licht bestimmter Wellenlänge zu einer Schädigung der feinen Nervenfasern am Augenhintergrund führen können. Blaufilter-Linsen absorbieren diese schädlichen Wellenlängen und schützen das Auge. Darüber hinaus sind die Linsen mit einer sogenannten "asphärischen Optik" ausgestattet. Dies verbessert das Kontrastsehen. Dies ist besonders bei Autofahrten in der Dämmerung und Dunkelheit ein messbarer Vorteil.

Multifokale Premiumlinse mit Nah-Fern-Funktion

Multifokale-Linse bedeutet übersetzt Mehrstärken-Linse. Im Gegensatz zur Basisversorgung, die nur in eine Entfernung scharfes Sehen ermöglicht, können Sie mit dieser Linse in alle Distanzen scharfen sehen. Damit befreit Sie diese Linse vom dauerhaften Tragen der Brille. Zahlreiche Studien bestätigen eine ausgezeichnete Wirkung bei sehr hoher Patientenzufriedenheit: 90 Prozent sind im Alltag absolut brillenfrei und zufrieden mit dem Sehergebnis. Kurzum: Diese Linse steht für mehr Unabhängigkeit, mehr Sicherheit und mehr Komfort durch neu gewonnene Brillenfreiheit.

Multifokale Premiumlinse bei Hornhautverkrümmung

Patienten mit stärkerer Hornhauverkrümmung sind nach der Basisversorgung mit einer Einstärken-Standardlinse auch weiterhin auf eine Fern- und Nahbrille angewiesen. Alternativ müssen sie auf eine Gleitsichtbrille zurückgreifen. Durch die besondere Beschaffenheit dieser Kunstlinse haben auch diese Menschen eine sehr hohe Chance auf ein Leben ohne Brille.